SteppIR Vertikalantenne

SteppIR fertigt frei abstimmbare Mehrbandbeams mit 2, 3, oder 4 Elementen für 40m bis 6m oder 20m bis 6m. Durch die kontinuierliche mechanische Abstimmung der Elementlängen erreichen SteppIR Yagis Leistungswerte wie sie sonst nur von Monobandbeams erreicht werden. Die nach dem gleichen Prinzip aufgebauten Verticals bieten immer perfekte Anpassung einer Groundplane-Antenne.

Hier geht es zur Seite mit den 'großen', motorabgestimmten SteppIR-Beams und Vertikalantennen.

CrankIR Vertikalantenne Neu

CrankIR (Dreibein nicht im Lieferumfang)

Die CrankIR ist eine Vertikal-Antenne für den Portabel-Betrieb zuhause, im Garten oder im Urlaub. Sie funktioniert wie die "großen" SteppIR Antennen durch einen Antennenstrahler, dessen Länge mechanisch verändert wird. In diesem Fall erfolgt die Änderung allerding per Handkurbel und nicht mit einem Schrittmotor. (engl. to crank sth.: etwas ankurbeln). So hat man eine immer perfekt angepasste Antenne, die je nach Masthöhe und verwendeten Radials mal als Lambda/4, mal als Lambda/2 oder auch als 5/8 λ betrieben werden kann.

Wie die bekannten SteppIR Beams und SteppIR Vertikalantennen verwendet auch die CrankIR einen längenveränderlichen Strahler. Allerdings ist dieser Strahler - um bei Portabel-Aktionen Platz zu sparen - einmal gefaltet. So wird der Mast wesentlich kürzer und das Packmaß der Antenne klein genug für den Urlaub oder die Wanderung. Aufgebaut ist der Mast der Antenne in der Standard-Version ca. 4.9m hoch. Ein Ausleger am oberen Ende bringt die Schleife des Vertikalstrahlers auf eine Breite von ca. 114cm. Die Schleife besteht zum Einen aus ca. 17m langem und hochflexiblem Kupferdraht, zum Anderen aus einem gleich langen, nicht-leitendem Zugseil.

Kurbel-Box

Eine Box mit den elektrischen Anschlüssen und der mechanischen Kurbelvorrichtung verbindet zwei Maste: Zum einen den Maststummel eines Dreibeins, oder ein im Boden verankertes Rohr (nicht im Lieferumfang). Von oben wird der GFK-Teleskopmast eingesetzt. Beim Aufbau wird das Zugseil über den oben montierten Ausleger und wieder nach unten zur Kurbel geführt. Auf einer Achse sitzen hier zwei Spulenkörper, der Eine wickelt auf, der Andere wickelt ab. Durch den federnden GFK-Ausleger oben bleibt die Schleife immer unter mechanischer Spannung. Durch Auf- oder Abwickeln wird die Länge des Strahlers verändert. Im Inneren der Anschluß-Box sitzen elektrische Abgriffe auf dem leitenden Draht. Über einen Balun gehen diese Abgriffe auf eine PL-Buchse auf der Rückseite der Box. Zum Betrieb ist ein Koaxkabel nötig (nicht im Lieferumfang).

Eine weitere Besonderheit ist eine Messvorrichtung für das SWR direkt in den Kurbelbox. Wird ein seitlicher Taster betätigt wird die Antenne auf eine resistive SWR-Brücke geschaltet. Sendet man nun mit kleiner Leistung (1 bis max. 15W), so leuchtet bei ungenügendem SWR eine LED auf. Nun kann man die Antenne und/oder das Radial in der Länge verändern. Bei guter Anpassung geht die LED aus. So kann man leicht und schnell den Resonanzpunkt finden, ohne das Kabel auf einen Antennenanalyser umklemmen zu müssen.

Dadurch dass keine Verlängerungsspulen, Traps oder ähnliche Elemente verwendet werden, hat die CrankIR eine hohe Effizienz. Durch die Faltung gehen ca. 0.5 dB verloren, dafür wird die Antenne aber wesentlich kleiner. Die Leistung der Antenne wird im Wesentlichen durch die Art und Anzahl der Radials mit bestimmt. Im Lieferumfang der Antenne ist kein Radial enthalten. Entweder bastelt man sich selber mit etwas Draht aus der Bastelkiste ein abgestimmtes Lambda/4 Radial pro Band, oder man verwendet das optional angebotene Radialkit 12128. Für einfache Drahtradials ist auf der Unterseite der Kurbelbox ein massiver Anschluß vorgesehen, SteppIR schlägt die Verwendung von abgestimmten 'elevated' Radials vor, also Radials die nicht auf dem Boden aufliegen und die auf dem Betriebsband resonant sind. Wird nur ein Radial verwendet, so sollte das in der Hauptbetriebsrichtung aufgespannt sein, in diese Richtung ist etwa 4 dB mehr Gewinn zu erwarten. Man kann aber auch mehrere Radials verwenden die in unterschiedliche Richtung gespannt werden.

Kurbel-Box mit optionalem 80m Radial-Kit 12128

Das optionale 80-2m Radialkit 12128 arbeitet wie der Strahler selbst mit zwei Spulenkörpern, auf die ein Kupferdraht und ein Zugseil auf- bzw. abgewickelt wird. Diese Wickeleinheit wird unten an der Kurbel-Box montiert und kontaktiert den Balun bzw. die Messbrücke im Inneren. So kann man sowohl die Strahlerlänge als auch die Radiallänge bequem von der gleichen Stelle aus genau anpassen und erreicht so immer eine perfekt abgestimmte Antenne. Insbesondere für den Betrieb auf 80m bietet SteppIR eine optionale Mastverlängerung an, die auch die Effizienz auf 40 und 30m positiv beeinflusst. Das 80m-Kit mit der Artikelnummer 12126 enthält diese Mastverlängerung und das 80-2m Radialkit (Art.Nr. 12128).

Optional stehen für den GFK-Teleskopmast Schnellspanner-Klemmen (WiMo Art.Nr. 12127) zur Verfügung. Der Hersteller schlägt in der Anleitung vor, die Übergangsstellen der GFK-Mastsegmente mit Isolierband zu kleben. Langfristig dürften die Schnellspanner-Klemmen aber eine bessere Lösung darstellen. Die CrankIR ist wetterfest und kann auch bei feuchtem Wetter (Regen, Tau) eingesetzt werden. Falls die Teile mit Salzwasser in Berührung kommt sollten sie hinterher gereinigt werden, um Korrosion zu vermeiden. Die nutzbaren 2:1 Bandbreiten ohne die Antenne nachzustimmen und bei Verwendung von nur einem 'Elevated'-Radial betragen ca. 120 kHz auf 80m, 900 kHz auf 10m, alle anderen Bänder sind immer in voller Breite nutzbar.

  • Lieferumfang 12125 CrankIR
  • Kurbel-Box mit Draht (Strahler)
  • 490cm GFK Mast
  • GFK und Alu-Ausleger
  • Tragetasche
  • gedruckte Aufbauanleitung (englisch)
Lieferumfang 12125 CrankIR
Optionale Schnellspanner-Klemmen 12127
Technische Daten CrankIR
Frequenz 6.8 bis 150 MHz (mit 80m Erweiterung: 3.4 bis 150 MHz)
Max. Leistung (Ausgang) 1500 W PEP
Strahler Flexible Kupferlitze, 0.8mm²
Balun 1:1 Strombalun (Mantelwellensperre)
SWR-Brücke Resistiv, 1 - max. 15W
Höhe Mast (aufgebaut, ohne Standrohr, ohne 80m Erweiterung) ca. 4,89 m
Höhe Mast (aufgebaut, ohne Standrohr, mit 80m Erweiterung) ca. 6,53 m
Breite Ausleger (aufgebaut) oben: 114cm, unten 57cm
Gewicht (12125 Antenne mit Tasche) ca. 3 kg
Temperaturbereich -45 to +50 °C
Best. Nr.
12125 SteppIR CrankIR Vertikalantenne 40-2m 549.00 € Kaufen Neu
12126 SteppIR CrankIR 80m Kit 270.00 € Kaufen Neu
12127 SteppIR CrankIR Schnellspanner 24.90 € Kaufen Neu
12128 SteppIR CrankIR Radialkit 80-2m 160.00 € Kaufen Neu
Preis inkl. MwSt. zzgl Versandkosten