DB0WIM Yaesu Repeater Herxheim

Call DB0WIM
QRG 439.5625 / 431.9625 MHz
Locator JN49CD
Relais Ein
Gateway Online
Software Wires-X 1.11

Einführung in D-Star (Präsentation)

Download: Präsentation zum Thema D-Star, Einführung für Anwender (PDF, DE, 650KB) Neue, überarbeitete Version April 2012
Download: Präsentation zum Thema D-Star, Einführung für Anwender (ODP, DE, 650KB) Neue, überarbeitete Version April 2012


Die Präsentation unterliegt der Creative Commons Lizenz, Details siehe letzte Seite der Präsentation. (C) Ekkehard Plicht, DF4OR.

Historie & Planung

Historie
01. März 2016 Schnelle Hilfe
Das Relais und der APRS-Digi sind wieder online. Auf Grund von Softwareproblemen ist das Relais teilweise "hängen" geblieben. Wir haben nun eine Möglichkeit gefunden das Relais auch aus der Ferne neu zu starten und sind wieder Online.
19. Februar 2016 Relaisabschaltung
Das Realais und der APRS-Digi wurden heute abgeschaltet.
15. Februar 2016 Wires-X Online!
Seit heute läuft DB0WIM als allererstes Relais in Deutschland im Wires-X AMS Mode. Es ist nun möglich, alle Features von Wires-X auch Digital zu nutzen. Paralell dazu läuft der FM-Repeaterbetrieb natürlich auch weiter mit. Bei Fragen bitte eine kurze Mail an digital@wimo.com.
19. Dezember 2014 DB0WIM ist online!
Heute wurde ein Netbbok mit Win7 sowie das HRI-200 Interface installiert. Leider unterstützt die Firmware des Relais noch keine Vernetzung im Digitalmode. Bis das entsprechende Update im Frühjahr heraus kommt, läuft das Relais im Analog-Mode und kann mit DTMF-Befehlen bedient werden. Gleichzeitig wurde der CTCSS-Ton auf der Ausgabeauf 67,0 Hz angepasst. Bitte die Programmierung entsprechend ändern.
29. August 2014 CTCSS auf der Analog-Ausgabe
Die Zahl der Nutzer von C4FM steigt und dementsprechend ist auf dem Relais auch mehr Digitalbetrieb zu vernehmen. Damit die Nutzer mit Analogen Endgeräten nicht ständig das "Digitale Geschrabbel" mit anhören müssen, senden wir auf der Ausgabe bei Analogbetrieb einen Subton von 103,5Hz mit. Es ist also möglich den Empfänger so einzustellen, dass dieser nur reagiert, wenn er auch den Ton empfängt. Die Yaesu-Geräte FTM-400 und FT-1DE sollten auf AMS (kleiner Strich vor der Mode Anzeige) eingestellt werden.
20. Juni 2014 Vorverstärker wieder eingebaut.
Leider war die Reichweite dann doch nicht so gut, wie vorher. Wir haben jetzt den alten Vorverstärker wieder mit eingebaut und testen weiter.
18. Juni 2014 DB0WIM auf C4FM umgebaut
Am Juni 2014 wurde das alte D-Star Relais abgeschaltet und ein neues Yaesu DR-1XE Relais in Betrieb genommen. Das Relais arbeitet im Dual-Mode und kann in normalem FM und in C4FM Digitalmodulation angesprochen werden. Die Recihweite dürfte in etwa die gleiche sein wie vorher in D-Star.
02. März 2013 DCS vorübergehend abgeschaltet
Aufgrund eines noch nicht erfolgten Software-Updates musste ich die DCS-Funktion (Steuerung per DTMF) vorübergehend abschalten. In Zukunft soll die aktuelle DCS/CCS Software eingesetzt werden.

73,
Ekki, DF4OR
05. Oktober 2012 DCS-Software installiert
Heute wurde die DCS-Software von DG1HT installiert. Dadurch ist die einfache Vernetzung mit den DCS-Reflektoren möglich. Die Steuerung erfolgt über DTMF-Töne oder wie gewohnt über die Auswahl verschiedener 'UR'-Calls.

Standardmässig ist DB0WIM derzeit auf dem Reflektor 'DCS001_C' (Deutschland). Das kann sich auch wieder ändern, erst mal Erfahrungen sammeln...

Hier eine kurze Auflistung der Möglichkeiten per DTMF:
  • DTMF '0' senden: Relais gibt den Linkstatus aus
  • DTMF '#' senden: Relais trennt die Verbindnung zu allen Reflektoren
  • DTMF 'D103' senden: Relais wird mit dem Reflektor DCS001_C (DL) verbunden.
Genauso ginge das auch per 'UR'-Call:
  • UR-Call '_______I' (7 Leerzeichen + Buchstabe 'I'): Information über Linkstatus abrufen
  • UR-Call '_______U' (7 Leerzeichen + Buchstabe 'U'): Unlink, trennt Verbdindung zum Reflektor
  • UR-Call 'DCS001CL': Link zum Reflektor DCS001, Modul C herstellen.
Bitte nach dem Senden das UR-Call gleich wieder auf 'CQCQCQ' umstellen!

Eine Liste aller möglichen Reflektoren findet man auf xreflector.net.

73,
Ekki, DF4OR
07. April 2012 Heute wurde die neue Weiche eingebaut, die uns Andy, DO9WA netterweise zur Verfügung gestellt hat. Das Resultat ist sehr gut, wir schätzen dass das Relais ca. 10 dB empfindlicher geworden ist. Ausserdem können wir nun mit großer Leistung arbeiten, was vorher mit der kleinen Weiche aufgrund von Zustopfeffekten nicht möglich war. So sollte das Relais DB0WIM nun eine deutlich größere Reichweite haben.

Nochmal danke an Andy, DO9WA (K23) für die Weiche, danke an alle anderen für den Abgleich und Tests usw.

73, Ekki, DF4OR
27. Januar 2012 Das Gateway hatte mal wieder etwas Pflege nötig. Danke an DL5DI der mir dabei geholfen hat, alles wieder auf Vordermann zu bringen.

Neuerdings läuft auch auf DB0WIM jetzt die Software 'ircDDB'. Dabei handelt es sich um eine Software die parallel zur Icom-Software verwendet werden kann, ohne diese zu stören. Der Nutzen von ircDDB ist ein wesentlich schnellerer Austausch der Daten unter den Repeatern. So kommt es zu weniger Routingfehlern.
ircDDB bietet eine praktische 'Live' Anzeige, bei der man in nahezu Echtzeit sehen kann wann wo gesprochen wird. Aus Datenschutzgründen muss man sein Rufzeichen dazu erst freigeben. Solange man das nicht gemacht hat taucht da nur '******' auf.
Weitere Infos zu ircDDB auf deren Webseite.
14. Mai 2011 Das Gateway ist wieder in Betrieb, wiedermal vielen Dank an Ivo.

HF-technisch hat sich in den letzten Monaten nichts geändert:
Das Relais läuft nur mit kleiner Leistung, da bei hoher Leistung Sende/Empfangspfad nicht genug entkoppelt ist. Dadurch drücken wir uns den RX zu. Hier hilft nur eine bessere Weiche.

Wir planen, das Relais mechanisch umzubauen und HF-dicht zu machen, alles in einem 19"-Schrank. Sobald das Ganze dann ein paar Wochen störungsfrei lief, soll das Relais auf einen besseren Standort umziehen. Wir sind derzeit auf Standortsuche. Das Problem dabei ist der Internetzugang...
10. - 13. April 09 Diverse Versuche mit verschiedenen Antennen, mit neuem Vorverstärker, mal mit, mal ohne Gateway haben einige neue Erkenntnise gebracht.

1.) Das Relais arbeitet nun mit einem Vorverstärker und sollte spürbar empfindlicher sein.

2.) Es gibt nach wie vor Entkopplungsprobleme zw. Tx und Rx, die wohl nur durch mech. Umbau und viel mehr Filter zu beheben sind. Derzeit ist eine temporäre Lösung eingesetzt, damit geht es im Moment brauchbar.

3.) Antenne ist wieder die Diamond X-510N, wie schon immer.

4.) Das Gateway ist in Betrieb, kann aber unter Umständen, bei ausgehenden Verbindungen noch zu Problemen führen.

5.) Es tritt nach konstanter Benutzung des Relais über mehrere Minuten ein temperatureffekt auf, der wieder zum Verlust der Synchronisation führt (Modulation verwürfelt). Das Problem wird noch näher untersucht.

6.) Ich bitte um Berichte zum Betrieb, insbesondere über das Gateway, bitte an e.plicht@wimo.com.

Danke an Ewald, DK2DB für die Unterstützung am Osterwochende.
6. April 09 GW ausser Betrieb genommen, für das Osterwochenende ist ein umfassendes Upgrade und Antenneneubau geplant.
9. Oktober 08 dplus Update am GW eingespielt.
11. August 08 Updates 1 & 2 am GW eingespielt.
11. August 08 Das Gateway bei DB0WIM läuft einwandfrei. Die verschiedenen Probleme der letzten Tage scheinen an anderen Repeater gelegen zu haben, da wurde dran gearbeitet. Jedenfalls gehts jetzt...
21. Juli 08 Vorverstärker wieder ausgebaut, das Resultat war eher schlecht. VV defekt? Wir prüfen.
18. Juli 08 Vorverstärker eingebaut seit heute, 16:00h. Über Empfangsberichte an e.plicht@wimo.com würden wir uns freuen.
18. Juli 08 Kurze Downtime wg. Einbau Vorverstärker.
17. Juni 08 Der Gatewayrechner läuft wieder und ist online. Eine Fehlerursache konnte noch nicht gefunden werden, wir beobachten weiter.
16. Juni 08 Der Gatewayrechner ist ausgefallen, derzeit ist kein Internzugang möglich. Wir arbeiten an einer Lösung.
21. Mai 08 Zusammen mit Ivo, DL9MD die Gateway-Software Version 2 eingerichtet, funktioniert nun. Vielen Dank an Ivo für die geduldige Unterstützung.
14. Mai 08 Icom hat sehr schnell reagiert und uns eine Austauschhardware zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Seit heute abend ist der Repeater wieder in Betrieb, jetzt geht es an die Vorbereitung des Gateways.
11. Mai 08 Bedauerlicherweise ist der Tx des Relais wieder ausgefallen, es kommen nur noch wenige Milliwatt raus. Wir arbeiten an einer Lösung.
07. Mai 08 Das HF-Teil des Relais ist wieder eingetroffen (bereits am 5. Mai), schönen Dank an Icom Europe für die schnelle Bearbeitung. DB0WIM arbeitet nun an der endgültigen Antenne, allerdings noch ohne Empfangsvorverstärker.
1. Mai. 08 Die Antenne ist auf dem 28m Gitterturm neben der Firma installiert. Vielen Dank an Roman, DO1ACR und Winfried, DL4IV für die tatkräftige Mithilfe und Geduld.
Im Moment läuft eine FM-Testaussendung auf der Ausgabefrequenz. Die Leistung ist die gleiche wie später im Betrieb mit dem D-Star Umsetzers. Es wird alle 2 Minuten eine kurze Kennung in Telegraphie gesendet.
Am Montag wird voraussichtlich der Repeater von Icom zurückkommen, dann kann der da mal testweise dran.
30. Apr. 08 Laut Icom war's nur 'ne Kleinigkeit, Montag dürfte der Repeater wieder hier sein und laufen. Antennenbau ist für dieses Wochenende geplant, hoffentlich hält das Wetter.
26. Apr. 08 Der Sender ist ausgefallen, der RP-4000V zur Reparatur bei Icom.
21. Apr. 08 Der Testbetrieb hat heute begonnen. Der Repeater hängt noch nicht an der 'großen' Antenne, sondern an einer Diamond X-510 auf dem Hausdach. Damit ist die Reichweite wahrscheinlich relativ beschränkt.
18. Apr. 08 Der 19"-Schrank ist eingetroffen und wird vorbereitet. Wir sind noch am überlegen wie wir die Relaisweiche einbauen können.
07. Apr. 08 Die Weiche ist für die Relaisfrequenz abgeglichen, macht fast 100 dB Sperrdämpfung, das sollte erstmal reichen.
11. Mar. 08 Wir haben die Lizenz für unser neues Relais erhalten! Rufzeichen wird DB0WIM, Betriebsfrequenz Ausgabe 439.5625 (Eingabe -7.6MHz)
Jan. 2008 Die Hardware ist eingetroffen. 1x ID-RP4000V, 1x ID-RP2C

Ende 2007 Erste Überlegungen ein eigenes D-Star Relais aufzubauen.

Wir bedanken uns bei der Firma Icom Europe, Düsseldorf sowie bei den Sysops der Taunus-Relais-Gruppe für die freundliche Unterstützung.