Sorgfältige Pflege für langanhaltende Zuverlässigkeit Ihrer Funkgeräte

Mit diesen einfachen Tipps zur Pflege und Reinigung stellen Sie sicher, das Ihre Funkausrüstung lange Zeit zuverlässig funktionieren und Sie auch im Ernstfall nicht im Stich lassen wird. Sie haben lange Freude an den hochwertigen Geräten, der Wiederverkaufswert steigt.

Expertentipps für die sichere und effektive Reinigung Ihrer Funkausrüstung

Wichtig vor der Reinigung: Um Verletzungen zu vermeiden und die Elektronik nicht zu beschädigen, sollten vor der Reinigung die Geräte ausgeschaltet und die Batterie bzw. die Stromversorgung getrennt werden!

Tipps zur äußeren Pflege: So behält Ihre Funkausrüstung Ihren Glanz

Verwenden Sie ein weiches, trockenes Tuch, um Staub und Schmutz von der Oberfläche der Geräte zu entfernen. Bei hartnäckigen Flecken oder Schmutz empfehlen wir ein leicht feuchtes Tuch zu verwenden. Dazu eignet sich ein handelsübliches Mittel wie Fensterreiniger. Bitte verwenden Sie keine zu aggressiven Reinigungsmittel, denn diese greifen leicht die Gummidichtungen mancher Funkgeräte an. Testen Sie das Reinigungsmittel immer zuerst an einer nicht sichtbaren Stelle des Gerätes. Achten Sie darauf, dass keine Reinigungsmittel in die Öffnungen des Funkgeräts gelangen.

Ausgeblichene Frontpanels lassen sich mit einem Cockpit-Spray aus der KFZ-Aufbereitung wieder zu altem Glanz verhelfen.

Staub, der sich in den Ecken und Vertiefungen verfangen hat, lässt sich am besten mit einem weichen Pinsel beseitigen. Auch eignen sich Hilfsmittel für die Reinigung von Computer-Tastaturen, wie beispielsweise ein Blasebalg oder Druckluftspray, sehr gut. Auch das Innenleben der Geräte sollte mit der Zeit von Staub befreit werden. Hier droht ansonsten der Hitzetod. Dazu eignet sich ebenfalls ein weicher Pinsel mit Zuhilfenahme eines Staubsaugers. Besondere Vorsicht ist geboten, um dabei keine Bauteile zu beschädigen! Bitte vergessen Sie dabei nicht, den Gerätelüfter zu säubern.

Mit der Zeit kann es passieren, dass das Display Kratzer bekommt. Leichte Kratzer können mit einer Politur für Smartphone-Displays entfernt werden. Besser wäre es aber, gleich mit einer Schutzfolie für das Display vorzusorgen. Hingegen sind Kratzer aus Gehäuseteilen nicht so einfach zu entfernen. Oft hilft dort nur eine neue Lackierung. Wer allerdings nicht mit Schleifmaschine und Lackspray arbeiten will, kann sich sehr gut (etwas handwerkliches Geschick vorausgesetzt) mit einer Klebefolie aus dem Bereich der Auto-Folierung behelfen. Sauber beklebte Gehäuseteile sehen aus wie neu und die Folie kaschiert sogar leichte Kratzer und Unebenheiten in der Originallackierung.

Wasserdichtigkeit erhalten, Dichtungen pflegen.

Überprüfen Sie regelmäßig die Dichtungen des Batteriefachs und anderer Geräteöffnungen, wie z.B. die Anschlüsse für das Mikrofon. Halten Sie diese sauber und frei von Schmutz, um die Wasserdichtigkeit zu gewährleisten. Zum Reinigen nur leichte Seifenlauge verwenden, Gummi wird durch aggressive Reinigungsmittel schnell spröde. Tauschen Sie defekte Dichtungen aus.

Besseres Signal: Kontinuierliche Überwachung und Messung der Antenne für optimale Leistung.

Eine beschädigte Antenne kann die Leistung des Funkgeräts beeinträchtigen bzw. die Endstufe des Gerätes zerstören. Eine regelmäßige Sichtkontrolle und eine Messung mit einem SWR-Messgerät (oder noch besser: mit einem Netzwerk Analyzer) kann helfen, schleichende Verschlechterungen frühzeitig zu erkennen.

Zuverlässige Energie: Tipps zur Pflege von Batterien und Akkus

Überprüfen Sie die Batterien regelmäßig auf Auslaufspuren und ersetzen Sie sie rechtzeitig. Reinigen Sie die Batteriekontakte mit einem trockenen Tuch oder Wattestäbchen, um eine gute Verbindung sicherzustellen. Je nach Akkutyp empfiehlt es sich, die Akkus auch bei nicht benutzten Geräten in regelmäßigen Abständen zu laden, um einer Tiefenentladung vorzubeugen.

Langfristige Sicherheit: Richtige Lagerung und Pflege für den Schutz der Funkausrüstung

Um sich Arbeit und teure Reparaturen zu sparen, achten Sie bitte von Anfang an auf eine gute Pflege und optimale Lagerung. Bewahren Sie Ihre Funkausrüstung an einem trockenen und kühlen Ort, um Feuchtigkeit und extreme Temperaturen zu vermeiden. Schützen Sie es vor direkter Sonneneinstrahlung und starken Vibrationen. Entstauben Sie die Geräte regelmäßig. Eine bewährte Lösung sind maßgeschneiderte Staubhauben für Ihre Funkgeräte.

Firmware-Updates beheben Fehler und bringen neue Funktionen.

Überprüfen Sie regelmäßig, ob es für Ihre Geräte neue Firmware-Updates von den Herstellern gibt. Sie sollten ein Update rechtzeitig einspielen, denn oft werden Fehler behoben und auch neue Funktionen zur Verfügung gestellt.

Wir wünschen Ihnen lange Freude mit Ihrer Ausrüstung! Haben Sie noch den ultimativen Reinigungstipp für uns? Was hat sich bei Ihnen bewährt? Teilen Sie diese gerne unter unserem Beitrag in Social Media.

Jetzt Beitrag mit Freunden teilen!