Vergleich der ICOM IC-705 und Xiegu X6200 Transceiver

Beim Kauf technischer Geräte ist es wichtig, die richtige Entscheidung zu treffen, um den Bedürfnissen und Anforderungen gerecht zu werden. Ein detaillierter Vergleich der technischen Daten kann dabei helfen, die optimale Wahl zu treffen. Im Folgenden werden die wichtigsten Merkmale vom ICOM IC-705 und Xiegu X6200 gegenübergestellt.

Ein Blick in das Gerät: Technische Daten im Vergleich

ICOM IC-705 Xiegu X6200
Produktname ICOM IC-705 Allmode Portabel Transceiver X6200
Unterstützte Bänder 160m, 80m, 40m, 30m, 20m, 17m, 15m, 12m, 10m, 6m, 2m, 70cm 160m, 80m, 60m, 40m, 30m, 20m, 17m, 15m, 12m, 10m, 6m
4 m Band sendefähig Nein, Modifikation nicht möglich Nein, Modifikation nicht möglich
6 m Band sendefähig Ja, im Auslieferungszustand Ja, im Auslieferungszustand
60m TX Ja, nach Modifikation Ja, im Auslieferungszustand
Marke ICOM Xiegu
Betriebsarten USB, LSB, CW, AM, FM, RTTY USB, LSB, CW, AM, FM, WFM (Rx), Data
Gewicht 1,1 kg 880 g
Bluetooth-Schnittstelle Ja Ja
Preis 1.495,00 € 940,00 €
ICOM IC-705 & Xiegu X6100

Icom IC-705: Das kleine Wunder für grenzenlose Funk-Abenteuer

Der ICOM IC-705 ist ein kompakter Transceiver für den Amateurfunk, der sich sowohl für den portablen Einsatz als auch für den stationären Betrieb eignet (z.B. montiert auf einen Ständer). Mit einer maximalen Sendeleistung von 5 Watt auf HF/50 MHz sowie auf VHF/UHF bietet er ausreichend Leistung für QRP Aktivitäten. Angeschlossen an einer externen Stromversorgung kann die Sendeleistung auf 10 Watt gesteigert werden. Der IC-705 verfügt über eine breite Frequenzabdeckung, von Kurzwelle bis zu VHF/UHF. Das integrierte GPS bietet genaue Standortinformationen. Er ist mit einem eingebauten Akku ausgestattet (von außen auswechselbar). Zusätzlich unterstützt der IC-705 WLAN-Konnektivität für drahtlose Verbindungen zu anderen Geräten oder Netzwerken. Insgesamt bietet der ICOM IC-705 eine Kombination aus Portabilität, Leistung und Funktionen, die ihn zu einer attraktiven Wahl für Funkamateure macht.

Endlich da: Der Xiegu X6200 im neuen Gewand

Der Xiegu X6200 Transceiver ist das neueste Flaggschiff des Herstellers Xiegu. Dieses hochmoderne Gerät bietet eine beeindruckende Kombination aus Leistung, Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit und richtet sich an Amateurfunk-Enthusiasten, die gerne portabel unterwegs sind.

Mit seinem All-in-One-Design integriert der X6200 alles in einem neuen, zum Vorgänger X6100 überarbeiteten, kompakten Gehäuse, was ihn besonders tragbar und einfach zu transportieren macht. Die breite Frequenzabdeckung des Transceivers ermöglicht es den Benutzern, eine Vielzahl von Bändern zu erkunden und mit Funkamateuren auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten.

Ein integrierter automatischer Antennentuner sorgt für eine einfache Anpassung an verschiedene Antennen, während die eingebaute DSP-Technologie die Signalqualität weiter verbessert. Das übersichtliche Display des X6200 zeigt alle wichtigen Informationen klar und deutlich an, was die Bedienung des Geräts besonders einfach macht. Darüber hinaus bietet der Transceiver eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten, darunter USB und Ethernet, für eine flexible Konnektivität.

Technologische Spitzenleistung und Wertigkeit im Preisvergleich

Wo der X6100 noch deutlich preisgünstiger als der ICOM IC-705 war, nähert sich das Nachfolgemodell X6200 nun weiter an. Dennoch liegt das Gerät aus China weiterhin deutlich unter dem Preis des ICOMs. Somit liegt der Xiegu in der Einstiegsklasse. Der ICOM IC-705 ist im Preis deutlich höher angesiedelt, bietet dafür aber eine entsprechend zuverlässige Qualität, Ausstattung und den Betrieb auf UKW ohne eine notwendige Erweiterung für diese Bänder.

Transceiver-Duell: ICOM IC-705 vs. Xiegu X6200 - Finden Sie Ihren idealen Begleiter für den Amateurfunk

Der ICOM IC-705 und der Xiegu X6200 sind zwei hochmoderne Transceiver, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Beide Geräte zeichnen sich durch ihre kompakten und robusten Designs aus, was beide Geräte ideal für den portablen Einsatz macht.

In Bezug auf den Betrieb unterstützt der ICOM IC-705 verschiedene Modi über einen großen Frequenzbereich von HF bis 430 MHz. Hier ist der Xiegu X6200 im Nachteil, da er von Werk aus ausschließlich die Frequenzen im Kurzwellenband unterstützt. Laut Hersteller soll es eine Option für eine Erweiterung geben.

Hinsichtlich der Ausgangsleistung bietet der ICOM IC-705 mithilfe seines wechselbaren Akkus maximal 5 Watt auf allen Bändern sowie 10 Watt unter Verwendung einer externen Stromversorgung. Der Xiegu X6200 bietet 5 Watt Ausgangsleitung mit seinem wechselbaren Akku und 8 Watt an einer externen Stromversorgung.

In Bezug auf Anschlussmöglichkeiten und Konnektivität verfügt der IC-705 über USB, Bluetooth und WLAN, um eine einfache Integration in verschiedene Funk- und Computeranwendungen zu ermöglichen. Der X6200 bietet ebenfalls verschiedene Anschlussmöglichkeiten wie USB, Ethernet und Bluetooth.

Insgesamt bieten sowohl der IC-705 als auch der X6200 eine beeindruckende Leistung und Vielseitigkeit für Funkamateure. Die Wahl zwischen den beiden hängt von individuellen Anforderungen, Vorlieben und Budgets ab.

ICOM IC-705

ICOM IC-705

Der kompakte und leistungsstarke IC-705 bietet eine maximale Sendeleistung von 5 Watt bzw. 10 Watt auf HF/50 MHz und VHF/UHF. Er wurde für den portablen Einsatz konzipiert und bietet somit eine Kombination aus Portabilität, Leistung und Funktionen, die ihn zu einer attraktiven Wahl für Funkamateure machen.

Xiegu X6200

Xiegu X6200

Der Xiegu X6200 ist ein hochmoderner Transceiver für Amateurfunk-Enthusiasten, der Leistung, Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit vereint. Mit seinem kompakten All-in-One-Design und seiner Frequenzabdeckung in den Kurzwellenbändern ermöglicht er klare und zuverlässige Kommunikation. Der integrierte automatische Antennentuner und die eingebaute DSP-Technologie verbessern die Signalqualität und machen den X6200 zu einem idealen Begleiter für Funkaktivitäten zu Hause oder unterwegs.

Jetzt Beitrag mit Freunden teilen!