Neu

FlexRadio 6700

Artikelnummer
FR-6700
7.699,00 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Bestellung auf Kundenwunsch, Lieferzeit ca. 28 Tage.

Für höchste Ansprüche bietet FlexRadio das Modell Flex-6700 an. Dieser Transceiver ist in Hinsicht auf die Rechenleistung und Empfängerdaten der leistungsfähigste SDR Transceiver der 6000er Serie von FlexRadio. Wie beim 6600 auch erfolgt der Empfang durch Direktabtastung mit 245 Ms/s über einen 16-Bit A/D-Wandler. Die nachfolgenden Komponenten (FPGA, Prozessor) sind noch leistungsfähiger als bei den anderen FlexRadio Geräten und bieten so bis zu unabhängige 8 Empfänger (2 beim 6400, 4 beim 6600). Jeder der Empfänger kann bis zu 14 MHz Spektrum und Wasserfall darstellen, jedem Empfänger ist ein eigener Digital Audio Channel (DAX) zuzuordnen. So können also mit einer entsprechenden Software bis zu 8 Digital-Signale gleichzeitig dekodiert werden.

Der Empfänger bietet einen beeindruckenden Dynamikumfang (RMDR) von 116 dB und zeigt sich damit als äusserst robust gegen Großsignalbeeinflussungen. Der Frequenzbereich des Empfängers reicht von 30 kHz bis 72 MHz und von 135-165 MHz. Sendeseitig stehen 100W Sendeleistung von 160 bis 6m zur Verfügung, ein automatischer Antennentuner ist eingebaut. Der Transverterausgang liefert typ. 0 dBm im gesamten Frequenzbereich von 30 kHz bis 72 MHz und 135-165 MHz. So stehen auch Amateurfunkbänder wie 2200 m, 630m und 4m zur Verfügung. Die zwei Antennenanschlüsse können gleichzeitig auf verschiedenen Bändern zum Empfang verwendet werden, auch in der Kombination von Kurzwelle und 2m VHF. So wird SO2R Betrieb mit nur einem Transceiver möglich - perfekt für den Contest.

Der Flex-6700 Transceiver ist 19" breit und 2 HE hoch und kann so auch leicht in ein 19" Schranksystem integriert werden. Die Bedienung erfolgt grundsätzlich über das Netzwerk - angeschlossen wird der 6700 entweder per drahtgebundenem Ethernet oder per eingebautem Wifi. Als Bedienoberfläche steht die gleiche Software SmartSDR für Windows oder IOS (iPhone,iPad) zur Verfügung. Problemloser Remotebetrieb ist mit der optionalen SmartLink Software möglich. Die optionale Maestro Console bietet die Bedienung wie bei einem traditionellen Funkgerät mit Bildschirm und VFO-Knopf - von jedem Ort der Welt aus, auch drahtlos.