DV-Mega GMSK-Modem und UHF-Transceiver, DVSTICK-30 USB Codec, CAST Client

DVmega CAST Neu

DVMEGA CAST

Digital Voice Client als Tischgerät

Der DVmega CAST ist ein Tischgerät mit einem eingebauten Mini-Computer und einem AMBE+2™ Vocoder Chip. So ensteht ein eigenständiges Gerät zur teilnahme an D-Star, DMR und C4FM-Netzen, ohne FUnkgerät, ohne großen PC. Das ist sehr praktisch um auch ausserhalb der Funkreichweite eines DV Relais immer erreichbar zu bleiben. Optional kann der DVmega CAST mit einem HF-Baustein (VHF uder VHF/UHF Dualband) ausgestattet werden. So wird aus dem Netzwerk-Client ein vollwertiger Digital Voice Hotspot.

Der DVMEGA Cast basiert auf einem Raspberry Pi Nano Kleincomputer. Der AMBE+2 Vocoder sitzt auf einer eigenen Platine und wird vom Computer gesteuert, hierbei wird die bekannte „Pi-Star“ Hotspot-Software verwendet. Die Netzwerkverbindung kann entweder über Kabel (Ethernet) oder über WLAN erfolgen. Ein Touchdisplay dient der Darstellung des Betriebszustandes und der Bedienung des Pi-Star DV Hotspots. Zur bequemen und schnellen Bedienung ist zusätzlich noch ein Drehregler vorgesehen. Die Konfiguration erfolgt über das Web-Interface der Pi-Star Software.

Auf der Vorderseite steht eine Anschlußbuchse für ein Mikrofon zur Verfügung. Hier hat der Entwickler ein Yaesu-kompatibles Mike vorgesehen, zum Beispiel das MH-48A6J, bei dem auch die DTMF Tasten verwendet werden können. Desweiteren ist ein 3W NF-Verstärker eingebaut, der frontseitige Lautsprecher bietet eine gute Wiedergabequalität der dekodierten NF. Alternativ kann auch ein Kopfhörer angeschlossen werden.

Eine Besonderheit des DVMEGA Cast ist die Möglichkeit, das Gerät beim Entwickler registrieren zu lassen. Dabei werden ausser einer E-Mail-Adresse und der Seriennummer des Gerätes keine persönlichen Daten erfasst. Mit der Registrierung wird die Update-Prozedur der verwendeten Pi-Star Software vereinfacht, der Betreiber bekommt rechtzeitig Infos, sobald eine neue Version zur Verfügung steht. Der Betrieb ist aber auch ohne Registrierung möglich. Es werden ausser der Versionskontrolle keine weiteren Daten an den Hersteller übermittelt.

Optional kann in das Gehäuse ein DVMEGA Raspberry HF-Modul verbaut werden, entweder das 70cm-Monoband-Modul oder das VHF/UHF Dual-Band Modul. So wird aus dem 'CAST' ein vollwertiger Hotspot über den zum Beispiel mit einem Handfunkgerät auf das jeweilige Netz – DMR, D-Star oder C4FM – zugegriffen werden kann. Das Gehäuse sieht entsprechende Aussparungen bereits vor, zur Montage ist ein handelsübliches Flachbandkabel nötig. Der DVMEGA Cast benötigt zum Betrieb eine Versorgungsspannung von 12V, ca. 1A. Ein Netzteil ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Best.Nr.
DVMEGA-CAST Digital Voice Client DVMEGA CAST 359.00 € In den Warenkorb legen Neu Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
Preis inkl. MwSt. zzgl Versandkosten

Zubehör zum DVMEGA CAST

Best.Nr.
SNG-1210 Steckernetzteil 12V, 1A 12.90 € In den Warenkorb legen Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
MH-48A6J Yaesu DTMF Mikrofon 46.30 € In den Warenkorb legen Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
DVMEGA-UHF UHF Transceiver für Raspberry-Pi & DVMEGA CAST 94.00 € In den Warenkorb legen Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
DVMEGA-DUAL VHF/UHF Transceiver für Raspberry-Pi & DVMEGA CAST 139.00 € In den Warenkorb legen Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
Preis inkl. MwSt. zzgl Versandkosten

DVmega DVSTICK-30 Neu

Teilnahme am D-Star oder DMR-Netz ohne Funkgerät, nur mit USB Vocoder!

DVmega DVstick-30

Alle digitalen Betriebsarten im Amateurfunk benötigen einen Sprach-Codec (Coder, Decoder, aka Vocoder (Voice Coder)). Die Aufgabe des Codec ist die Wandlung der Sprache in einen digitalen Datenstrom bzw. umgekehrt, die Umwandlung von Digitaldaten zu Sprache. Dabei passiert im Codec weitaus mehr als eine reine Analog/Digital-Wandlung. Das Ziel ist es die Menge an Daten möglichst gering zu halten, denn so belegt man möglichst wenig Bandbreite auf dem Funkkanal. Das wird erreicht in dem Sprache auf verschiedenste Weise komprimiert wird, sowohl auf der analogen als auch auf der digitalen Seite. Solche Verfahren sind aufwendig zu entwickeln und in der Regel patentrechtlich geschützt. Ein Entwickler giesst sein Know-How dann in einen Chip und verkauft diesen als Codec an jeden Hersteller von Funkgeräten.

Da der Amateurfunk sich an bestehende, kommerzielle digitale Verfahren angelehnt hat wurden von diesen Verfahren auch der Codec übernommen. Es gibt zwar auch 'freie' Open Source Codecs (frei wie in freie Sprache, nicht wie in Freibier), aber die können halt nicht mit den kommerziellen sprechen weil andere Verfahren zum Einsatz kommen. So leben wir im Amateurfunk mit diesen kommerziellen Codec. Jedes digitale Funkgerät für D-Star, DMR, C4FM, P25, NXDN usw. hat so einen Chip eingebaut, man kauft ihn mit dem Funkgerät. Will man nun an den Amateurfunk-Netzen teilnehmen ohne ein Funkgerät einzusetzen benötigt man dennoch einen Codec, um die digitalen Daten in das richtige Format umwandeln zu können. Genau diese Aufgabe übernimmt der DVMEGA DVstick-30 USB-Stick.

Der DVMEGA DVstick-30 enthält einen Codec des Herstellers DVSI, den AMBE-3000©. Dies ist ein sehr moderner Codec-Chip, der durch geeignete Programmierung für verschiedene Digitalsysteme einsetzbar ist. So kann man mit passender Software den DVMEGA DVstick-30 für D-Star oder auch DMR verwenden, mit fortschreitender Software-Entwicklung später vielleicht noch für andere Systeme. Mögliche Programme für den DVstick-30 sind u.a. Blue DV von PA7LIM, diese Software steht plattform-übergreifend für Windows, einige IOS Versionen (Ipad, Iphone) und Linux zur Verfügung, bei geeigneter Hardware (OTG fähig) auch für Android und IOS. Man braucht zum Betrieb noch ein Headset oder Lautsprecher/Mikrofon am Computer, Notebooks haben sowas ja meist eingebaut. Die PTT wird über einen Taste in der Software ausgelöst. Ein anderes Programm wäre OpenDV von DL5DI, setzt aber mehr Eigenarbeit (selbst-compilieren) voraus.

Der Vorteil einer solchen 'funkgerätelosen' Anwendung ist die Möglichkeit, auch im Urlaub oder auf einer Dienstreise mit den Funkfreunden zuhause in Kontakt zu bleiben. Oder auch in Gegenden in denen es keine geeigneten digitalen Einstiege (Repeater) für das jeweilige System gibt. Die Anforderungen an die Übertragungsgeschwindigkeit ins Internet sind - dank der guten Datenkompression des Codecs - relativ gering, eine ISDN Leitung (64 kbit/s) reicht i.d.R. völlig aus.

  • DVstick-30 Features
  • USB 2.0 Full Speed Interface
  • Stromversorgung über USB
  • UART Baudrate 28k8 - 460k8
  • Datenraten von 2k0 bis 9k6 einstellbar
  • AMBE-3000 full-duplex AMBE+2™ Vocoder chip by DVSI
  • Kompatibel mit BlueDV, AMBE-Server, Dummy Repeater(Open DV) u.a.
Best.Nr.
DVMEGA-DV30 DVstick30 USB AMBE Codec 105.00 € In den Warenkorb legen Neu Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
Preis inkl. MwSt. zzgl Versandkosten

DVMEGA-UHF / DVMEGA-DUAL Transceiver Board für Raspberry Pi

Die Platinen DVMEGA-UHF und DVMEGA-DUAL sind Aufsteckplatinen für den Raspberry Pi. Zusammen mit diesem Einplatinen-Computer ergibt sich so eine komplette Funklösung für einen D-Star Node-Adapter kleiner Leistung.

DVMEGA-UHF

Das DVMEGA Transceiver Board verwendet den Chip ADF7021. Dieses IC bildet einen kompletten Transceiver für digitale Daten mit GMSK Modulation. Gesteuert wird der Transceiver-Chip von einem ATMEGA 328 auf der gleichen Platine. So entsteht ein flexibler Digital-Transceiver Baustein mit kleiner Leistung für den Frequenzbereich von 144 bis 148 (DVMEGA-DUAL) bzw. von 430 bis 450 MHz (DVMEGA-DUAL und DVMEGA-UHF). Dabei übernimmt die DVMEGA Platine die Funkseite und Modulation/Demodulation, der Raspberry Pi die Protokollsteuerung für D-Star (und zukünftig ggfls. weitere digitale Modi).

Die Software für den Raspberry Pi steht in einer entsprechenden Gruppe auf Yahoo(c) zur Verfügung. Hier bietet G4KLX Programme wie das ircDDBGateway und den PCRepeaterController an. Mit diesen Programmen und der o.g. Hardware lässt ein lokaler Hotspots für digitale Betriebsarten preiswert aufbauen. Der besondere Vorteil dabei ist, das durch die programmierbare Funktion des Modems und Transceivers auf zukünftige Entwicklungen reagiert werden kann.

Beim Betrieb derart aufgebauter Funkstellen sind natürlich die einschlägigen Bestimmungen zu beachten. Die entstandenen Produkte haben beispielsweise kein CE-Zeichen und dürfen deshalb - wie jedes Selbstbaugerät- nur von lizensierten Funkamateuren betrieben werden.

Best.Nr.
DVMEGA-UHF UHF Transceiver für Raspberry-Pi & DVMEGA CAST 94.00 € In den Warenkorb legen Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
DVMEGA-DUAL VHF/UHF Transceiver für Raspberry-Pi & DVMEGA CAST 139.00 € In den Warenkorb legen Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
Preis inkl. MwSt. zzgl Versandkosten

BlueStack-Micro Plus: Bluetooth Adaptor Board für DVMega Neu

BlueStack-Micro Plus

Bluetooth Interface für DV-Mega, für Android.

Einfach mit einem DV-Mega zusammenstecken, auf dem Smartphone die "BlueDV" App installieren, schon hat man einen mobilen Hotspot. Die Stromversorgung erfolgt über USB.

Das schreibt BlueDV zu seiner Software:
With this application you can use your android device as a DMR, DSTAR and Fusion hotspot in combination with a DVMEGA and BlueStack.
Please update to DVMEGA version 3.07 ( or higher of available )!

Best.Nr.
DVMEGA-BS.A BlueStack-Micro Plus für Android 43.00 € In den Warenkorb legen Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
DVMEGA-BS.I BlueStack-Micro Plus für IOS/Iphone 51.00 € In den Warenkorb legen Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
DVMEGA-BB01 Gehäuse für BlueStack und DVMEGA (Farbe: grau) 15.60 € In den Warenkorb legen Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
Preis inkl. MwSt. zzgl Versandkosten
Gehäuse für BlueStack (und DVMEGA)
Link: Interessantes Software-Projekt für BlueStack MicroPlus: Blue DV von PA7LIM

DVMEGA-GMSK Modem für Arduino

Das DVMEGA-GMSK ist ein Modem für GMSK-Modulation, das auf Arduino-Hardware aufgesteckt werden kann. Zum Aufbau eines kompletten Node Adapters wird noch ein Computer (Raspberry Pi reicht) und ein 9k6 fähiges Funkgerät benötigt.

DVMEGA-GMSK Modem Prinzip Prinzipieller AUfbau mit GMSK-Modem

Das mit dem Modemchip CMX589 aufgebaute DVMEGA GMSK Modem wird auf einen Arduino UNO, Arduino Mega 1280 oder Arduino Mega 2560 aufgesteckt. Der Arduino steuert mit einer frei erhältlichen Software das Modem. Empfangene GMSK Signale werden vom Modem demoduliert und über die USB-Schnittstelle an einen Computer weitergeleitet, im Sendefall werden die Digitaldaten vom Computer per USB an das Modem gegeben und in eine GMSK-Modulation umgesetzt, die dann vom Funkgerät zur Modulation des Sendesignales verwendet wird. Die Verbindung zum Funkgerät erfolgt über eine übliche 6pin Mini-DIN Buchse.

DVMEGA GMSK Modem

Computer-Software steht für Windows PCs und den Raspberry PI zur Verfügung. Über entsprechende Gruppen auf Yahoo(c) bietet G4KLX Programme wie das ircDDBGateway und den PCRepeaterController an. Mit diesen Programmen und der o.g. Hardware lassen sich lokale Hotspots für digitale Betriebsarten preiswert aufbauen. Der besondere Vorteil dabei ist, das durch die programmierbare Funktion des Modems auf einem Arduino auf zukünftige Entwicklungen reagiert werden kann. So ist zum Beispiel denkbar nicht nur die bei D-Star verwendete Modulation zu unterstützen, sondern auch Yaesus "System Fusion" C4FM System oder andere digitale Systeme (DMR).

Beim Betrieb derart aufgebauter Funkstellen sind natürlich die einschlägigen Bestimmungen zu beachten. Die entstandenen Produkte haben beispielsweise kein CE-Zeichen und dürfen deshalb - wie jedes Selbstbaugerät- nur von lizensierten Funkamateuren betrieben werden.

Best.Nr.
DVMEGA-GMSK GMSK Modem für Arduino 63.00 € In den Warenkorb legen Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
42925.6 mini-DIN-Stecker Ganzmetall 6-polig 8.90 € In den Warenkorb legen Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
Preis inkl. MwSt. zzgl Versandkosten