Radio Analog

PTRX-7300 Panorama-Adapter für den IC-7300 Neu

PTRX-7300 Panadapter

Ein Panorama-Adapter für den IC-7300? Wozu das denn, mag man sich fragen, der IC-7300 hat doch so ein schönes Spektrums- und Wasserfall-Display? Richtig, aber leider hat der IC-7300 keinen Anschluß für einen externen Bildschirm. Der PTRX-7300 stellt etwas noch viel Besseres zur Verfügung: einen ZF-Ausgang an den man einen beliebigen SDR-Empfänger anschliessen kann. So bekommt die Fernsteuermöglichkeit des IC-7300 eine völlig neue Dimension.

Der PTRX-7300 erweitert jeden IC-7300 um einen ZF-Ausgang. Durch diesen Ausgang hat man die Möglichkeit einen zweiten (SDR) Empfänger parallel zum IC-7300 anzuschliessen und dessen Spektrum auf einem großen PC-Bildschirm darzustellen. Der Vorteil: Man verwendet den Vorverstärker und die Vorfilter des Icoms doppelt, und die Sende/Empfangsumschaltung erfolgt automatisch durch den Transceiver. Durch eine impedanzgerechte Auskopplung des Empfangssignales wird der RX des 7300 nicht beeinträchtigt. Und das Beste ist: Dieser Pan-Adapter ist sehr leicht zu installieren und bei Bedarf auch genauso leicht wieder zu entfernen, am Transceiver wird nichts dauerhaft modifiziert, löten nicht nötig. Alle für die Installation benötigten Kabel sind im Lieferumfang enthalten, die Installation ist ausführlich und mit Bildern beschrieben.

Andere Lösungen, einen Transceiver um einen RX-Ausgang zu erweitern, greifen einfach das Signal ab, ohne sich um Impedanzanpassungen zu kümmern. Meist wird ein schlichter Leistungsteiler verwendet. So wird das Empfangssignal im Pegel um bis zu 3 dB abgeschwächt. Nicht so beim PTRX-7300! Durch die sorgfältige Auslegung der Schaltung geschieht der Abgriff des ZF-Signales hochohmig und belastet den Empfänger des IC-7300 daher überhaupt nicht, der Empfangspegel bleibt gleich. Und im Sendefall ist die Auskoppeldämpfung entsprechend hoch, nämlich besser als 60 dB. So wird sichergestellt dass der nachgeschaltete SDR-Empfänger keine Sende-HF abbekommen kann.

Die PTRX-7300 Platine ist professionell gefertigt und mit hochwertigen Komponenten bestückt. Ein aus dem vollen gefräster Alu-Winkel wird anstelle der Tunerbuchse des IC-7300 eingesetzt, diese wird mit den mitgelieferten Kabel nach Aussen verlegt. So ist der zusätzliche ZF-Ausgang mechanisch sehr stabil und unauffällig befestigt, ohne am Icom Transceiver dauerhafte Änderungen vornehmen zu müssen. Das HF-Signal wird über einen vorhandenen Steckverbinder auf der Platine abgegriffen und durchgeschleift, auch hier muss nichts gelötet werden. Die Stromversorgung des Pufferverstärkers des PTRX-7300 erfolgt über den TUneranschluß, der ebenfalls durchgeschleift wird. Die Stromaufnahme beträgt nur 30 mA, so bleibt genug Leistung für den externen Tuner übrig. Der Einbau duert nur wenige Minuten, und ein Rückbau ist ohne Rückstände jederzeit problemlos möglich.

Mit dem eingebauten PTRX-7300 Pan-Adapter kann nun ein beliebiger SDR-Empfänger am neuen ZF-Ausgang angeschlossen werden, zum Beispiel der DXpatrol, Airspy, Airspy HF+ oder ein Colibri SDR. Auf einem Computer wird die Steuersoftware des SDR eingesetzt, zum Beispiel HDSDR, SDR-Radio, SDR# oder SDR-Uno. Mit einem weiteren Programm - OmniRig - wird die SDR-Software und die CAT-Steuerung des IC-7300 miteinander gekoppelt. So wird es möglich das der Transceiver auch über den Wasserfall des SDR-Programmes gesteuert wird und immer die korrekte Frequenz anzeigt. Das alles während der Icom-Transceiver mit allen Funktionen genauso erhalten und benutzbar bleibt. So hat man das Beste aus beiden Welten - die traditionelle Steuerung über den VFO-Knopf am Funkgerät genauso wie die komfortable Bedienung über den Computer.

Best.Nr.
PTRX-7300 Panadapter/ZF-Ausgang für IC-7300 229.00 € In den Warenkorb legen Neu Nicht am Lager, kommt wieder am: 15. Sep. 2019
Preis inkl. MwSt. zzgl Versandkosten
Download: Installation Guide PTRX-7300 (PDF, englisch, 900KB)